Reutlinger General-Anzeiger
baugemeinschaft
Ingrid Löffler sieht viele Vorteile im Baugemeinschaftsprojekt. Foto. all

#AnkeUnterwegs

Zu Besuch bei Ingrid

Ingrid Löffler hat eine Alternative zu ihrer Altbauwohnung gesucht und eine moderne Lösung gefunden: ein Appartement in einem Baugemeinschaftsprojekt.

Baugemeinschaften bieten vergleichsweise gute Möglichkeiten, das Miteinanderleben aktiv zu gestalten. Für Dich als möglichen Bauherrn bieten sie zudem Möglichkeit, schon vor dem Baubeginn einen Überblick über die Infrastruktur des künftigen Viertels zu bekommen.

Wunschkonzept Baugemeinschaft

Für Ingrid Löffler war dieser Punkt einer der wichtigsten, als sie sich für’s Bauen zusammen mit anderen entschieden hat.„Arbeiten, Wohnen, Freizeit im gleichen Quartier – das Konzept hat mich angesprochen“, erklärt die Reutlingerin, als sie den Rohbau betritt. In vier Monaten wird die Zweizimmerwohnung am Reutlinger Schieferbuckel ihr neues Zuhause.

Noch hängen die Kabel von der Decke, und im Bad gibt es weder Dusche noch WC. Aber der Blick aus den bodentiefen Fenstern ist jetzt schon beeindruckend: Der Blick geht von der Stadtmitte bis zum Albtrauf. „Für mich ist das ein absoluter Traum: eine Penthousewohnung – die Aussicht, das Licht, die Ruhe und dazu niemand, der über mir wohnt“, betont Löffler.

baugemeinschaft
Am Schieferbuckel entsteht das Baugemeinschaftsprojekt Blue Village. Foto: GfB

Mehr direkte Nachbarn als früher

Nachdem die pensionierte Lehrerin lange in ihrer Stadtwohnung gelebt hat, wird der Umzug in ein dicht bebautes Wohnquartier eine deutliche Umstellung. Im Blue Village, so der Name des Neubauviertels, werden in den kommenden zwei Jahren rund 340 Wohneinheiten entstehen. Das heißt, man wohnt dicht beisammen. Aber Ingrid Löffler sieht darin keinen Nachteil, eher eine Chance, die das Baugemeinschaftskonzept mitbringt.

Gemeinsam Freizeit gestalten

Ihre direkten Nachbarn hat sie beim Richtfest schon kennengelernt. „Wir hören die gleiche Musik“, sagt die Jazz-Liebhaberin und scherzt, vielleicht brauche man mittelfristig sogar ein Klavier auf der Etage, um gemeinsame Abende zu veranstalten. Im dritten Bauabschnitt wird ein Stadtteilcafé entstehen. Ingrid Löffler findet auch diese Idee reizvoll. „Ich habe ein paar Ideen für Musikveranstaltungen dort“, sagt sie.

Blick über den Albtrauf

Bis dahin dauert es noch eine Weile. Jetzt heißt es erstmal, die neue Wohnung genießen. „Ich habe mich zwei Jahre mit meinem Vorhaben beschäftigt. Jetzt freue ich mich richtig auf den Einzug“, so die Bauherrin. 52 Quadratmeter ist das Zwei-Zimmer-Appartement groß. Das Wohnzimmer verfügt über eine extra Nische mit Fenster. Hier wird die Küchenzeile mit vorgesetzter Sitztheke stehen. Und am Panoramafenster wird der Sessel platziert – mit Blick über den Albtrauf. Die umlaufende Terrasse sollen Liegestühle und ein hübscher Bambus möblieren. Löffler: „Das hab ich alles im bereits Kopf“.

Junge Familien im Quartier

Im Blue Village soll sich nach den Vorstellungen der Stadtplanung ein lebendiges Viertel mit bunter Bewohnerstruktur entwickeln. Neben Interessenten wie Ingrid Löffler könnten bald auch Familien mit Kindern und junge Paare einziehen. Eine Kita ist auch vorgesehen. In wieweit ein Baugemeinschaftskonzept außerdem Sparvorteile für junge Käufer bereithält, lässt sich am besten mit der Projektbetreuung klären.

Jetzt weiterlesen
Auch interessant
Farbtrend

Wohnen

Genieß den Herbst in vollen Tönen!

Der Herbst steht vor der Tür und hat schöne Farben im Gepäck. Also keine Angst vor Schlechtwetter-Grau. Hol Dir einfach warme Töne in die Wohnung!
Küchen

Anzeige

Küchenträume vom Profi

Seit 20 Jahren bietet der Reutlinger Bäderprofi in seiner Küchenabteilung innovative Einbaulösungen für alle, die neuen Charme in ihre Cuisine zaubern wollen.
Fertighaus

Anzeige

Kann ich mein Fertighaus individuell planen?

Die Frage haben sich Manuela und Frank Hager auch gestellt. Ein Fertighaus, das am Ende eben nicht wie ein Musterhaus aussieht? Geht das? Hier ihre Baugeschichte.
GEA Publishing Reutlinger Wochenblatt
© GEA Publishing und Media Services GmbH + Co KG 2020