Reutlinger General-Anzeiger
Wohnbau-Projekt
Die Stadt Metzingen investiert in familienfreundliches Wohnen: In Neuhausen ist das Mehrfamilienhaus mit Kita geplant. Foto: Brodbeck / Architekturbüro s³

Bauen

Wohnen in Metzingen

Wo entsteht neuer Wohnraum? In Ankes Serie zur Ortsentwicklung im Raum Neckar-Alb erfährst Du, an welchen Stellen neue Wohnareale geplant sind oder gerade gebaut werden. Diesmal geht es um die Stadt Metzingen.

Wohnbau-Projekt #1: wohnen & treffen

42 Wohnungen und ein Stadtteiltreff sollen im Ortsteil Neugreuth entstehen. Im Februar 2021 hat der Metzinger Gemeinderat grünes Licht für das Projekt gegeben. Damit ist es das jüngste  Wohnbau-Projekt, das in Metzingen an den Start geht. Gebaut wird in der Florianstraße 63 auf dem Gelände des ehemaligen evangelischen Gemeindezentrums. Allerdings liegt das Projekt nicht in kommunaler Hand. Dafür engagiert sich als Bauherrin die GWG Reutlingen, welche ökologische und soziale Akzente setzt: So werden die Dächer und die Ostfassaden begrünt. Zwei- bis Fünf-Zimmer-Mietwohnungen sollen entstehen – ein Viertel ihnen unter dem ortsüblichen Mietniveau.

Damit erfüllt das Projekt die kommunale Sozialquote. Was heißt das? Investoren müssen bei größeren Neubauten 25 Prozent des Wohnraums um 20 Prozent günstiger als üblich vermieten. Das Neugreuther Projekt sieht darüber hinaus behindertengerechte WGs vor. Sowie Ein-Zimmer-Apartments für die Reutlinger Bruderhaus-Diakonie. Nach der bisherigen Planung soll in einem Teil des Ensembles ein Stadtteiltreff einziehen. Der Baubeginn wird voraussichtlich im ersten Quartal 2022 stattfinden.
Möchtest Du noch mehr zu dem Projekt erfahren? Dann lies hier!

In der Planungsphase: Zehn Zwei- bis Fünf-Zimmerwohnungen plus eine inklusive WG in der Nürtinger Straße. Foto: AW Architektenwerkgruppe Tübingen

Immobilien-Idee #2: inklusiv

Neue Immobilienangebote wird es auch in der Nürtinger Straße geben. Hier plant die Tübinger Bürger-Aktiengesellschaft nestbau AG ein Mehrfamilienhaus mit 1.000 Quadratmeter Wohnfläche. Zwölf Mieteinheiten sollen künftig Menschen mit schmalerem Geldbeutel zur Verfügung stehen. „Wir werden unter dem Mietspiegel vermieten“, erklärt Jördis Binroth von der nestbau AG. Die moderaten Mieten gehören zum unternehmerischen Konzept der gemeinwohlorientierten Initiative. Zusätzlich zu Zwei- bis Fünf-Zimmerwohnungen sehen die Pläne eine große WG für Menschen mit und ohne Handicap vor. Das Projekt befindet sich in der ersten Planungsphase. Mit der Fertigstellung kann voraussichtlich in den kommenden zwei bis drei Jahren gerechnet werden. Lies hier weiter.

Bauvorhaben #3: mit Kita

Mit einer Kombination aus Nutz- und Wohnimmobilie wird das Projekt in der Ermsstraße vor allem Familien gerecht. Denn der im Metzinger Ortsteil  Neuhausen entstehende Bau integriert neben 21 Wohnungen ein städtisches Kinderhaus. Bauherrin ist die Stadt Metzingen, welche zwischen 45 und 110 Quadratmeter große, barrierefreien Wohneinheiten plant. Auch sie sollen unter der ortsüblichen Miete auf den Markt gehen. Konkret heißt das, dass nur Personen mit Wohnberechtigungsschein als Mieter infrage kommen. Ebenso stehen ökologische Ziele im Planungsfokus. Denn die Heizwärme wird durch die Abwärme eines Abwassersammelbeckens gewonnen. Eine moderne Wärmepumpe und eine Fotovoltaik-Anlage sollen das System ergänzen. Willst Du mehr zu dem Projekt wissen? Hier gibt’s weitere Details!

Mitten im Zentrum und trotzdem grün: das im Bau befindliche Wilhelmsquartier. Foto: Bonava

Wohnbau-Projekt #4: mittendrin

In der zentral gelegenen Metzinger Wilhelmstraße 13 bis 21 wird seit September des vergangenen Jahres das Wilhelmsquartier gebaut. Dabei handelt es sich um eine Gebäudezeile mit insgesamt 61 Wohneinheiten. 40 davon sollen später als möblierte Business-Apartments dienen. Während die restlichen 21 Wohnungen einen bunten Bewohnermix ansprechen sollen: Singles, Paare, Familien und Senioren. Folglich gibt es eine beträchtliche Bandbreite an Wohnflächen: zwischen 24 und 160 Quadratmeter. Außerdem ergänzt ein rund zehn Ar umfassender Gemeinschaftsgarten die Anlage. Als Bauträger agiert das Immobilienunternehmen Bonava. Hier geht es zu den Details!

Platz für 36 Wohnungen bietet das zweiteilige Ensemble von IW Plan am Metzinger Brühlbach. Foto: IW Plan

Projekt #5: am Brühlbach

Ebenfalls von einem privaten Bauträger stammt folgendes Konzept: das „Park Ensemble am Brühlbach“ mit 36 Wohnungen in der Nürtinger Straße 66. Auch hier entstehen ausschließlich Verkaufsimmobilien. Im Angebot sind Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen (62 bis 157 Quadratmeter). Als Besonderheit weist die Anlage weitläufige Grünflächen auf. Nebenbei spielt die Natur auch im architektonischen Konzept eine Rolle: So leisten die begrünten Dächer einen Beitrag zum KLimaschutz. „Wo man baut, nimmt man der Natur Flächen weg. Diese wollen wir zum Teil zurückgeben“, erklärt Manuela Weiß vom ausführenden Unternehmen IW Plan. Die Fertigstellung ist im Frühjahr 2022 geplant. Mehr Infos dazu findest Du hier!

Jetzt weiterlesen
Auch interessant
Pfullingen

Bauen

Konzepte für neue Viertel

Neue Stadtquartiere sollen vielen Menschen Platz bieten. Trotzdem darf die Wohnqualität nicht zu kurz kommen. Ein Weg geht über die Konzeptvergabe.
Tiny House

#AnkeUnterwegs

Erst Grundstück, dann Tiny House

Anke zu Besuch bei einem erfolgreichen Tiny House-Bauherrn: Niclas Schmied erzählt, wie er seinen Traum verwirklicht hat. Und was er nicht mehr machen würde!
Wärmepumpe

Bauen

Kühlen und Heizen mit einem System

Ganzjährig angenehme Temperaturen bieten Dir moderne Heizsysteme mit Wärmepumpen. Sie sorgen für eine ideale Heiß-Kaltbalance!
GEA Publishing Reutlinger Wochenblatt
© GEA Publishing und Media Services GmbH + Co KG 2021