Reutlinger General-Anzeiger
Frühblüher
Eine fröhliche Blumendeko für draußen herzustellen, ist nicht schwer. Victoria zeigt Dir alle Schritte bis zum fertigen Arrangement. Foto: Beate Armbruster

Garten

DIY: Zauberhafter Frühlingskorb

Die Idee: Ein natürlicher Farbtupfer, der gut auf den Balkon oder die Terrasse passt. Victoria zeigt Dir, wie Du einen schönen Frühblüherkorb gestaltest.

Victoria ist Blumenfan: Ihr Zuhause teilt sie mit vielen Zimmerpflanzen. Daher hat sie eine ganze Menge Erfahrung mit dem Einpflanzen von Blumen. Für ihr neustes Arrangement hat sie Frühblüher ausgewählt: Hortensie, Narzissen und Vergissmeinnicht. Sowie Erlenzweige und Moos als Deko. Weiter verwendet sie einen Weidenkorb mit Folienauskleidung, Blumenerde, Tongranulat und Streudünger. Das Granulat dient als Drainage, um Staunässe zu vermeiden. Du kannst aber ebenso Kieselsteine oder Tonscherben nutzen.

Gärtnern
Für einen üppigen Blumenkorb brauchst Du gar nicht viele Zutaten. Drei, vier Topfpflanzen, Erde, Drainage und Gartenschaufel genügen. Foto: Beate Armbruster

Schritt #1: Drainage

Zunächst kommt das Drainage-Material ins Pflanzgefäß. Eine Schicht von zwei Zentimetern reicht dabei völlig aus. Dann etwas Erde darauf verteilen. Die Pflanzen vorsichtig aus ihren Töpfen lösen und probeweise im Korb platzieren. Eventuell musst Du noch mit der Höhe der Befüllung variieren, wenn Deine Pflanzen zu tief oder zu hoch sitzen.

Schritt #2: große und kleine Frühblüher

Farben und Größen kombinieren: Wichtig ist, dass hochwachsende Pflanzen im hinteren Bereich stehen, damit auch die flacheren zur Geltung kommen. Victoria hat die Narzissen als hohes Element gewählt, und Hortensie und Vergissmeinnicht stufenweise dazu arrangiert.

Ankes Tipp

Dein Frühblüherkorb bietet Dir eine tolle Gelegenheit, um Inspiration für die Gartengestaltung zu sammeln. Von Krokus und Tulpen über Schachbrettblumen und Hyazinthen bis hin zum Blaustern kannst Du hier mit verschiedenen Frühblühern experimentieren – und wenn Dein Korb verblüht ist, wandern die Zwiebeln in ein Blumenbeet, wo sie nächstes Jahr wieder zum Frühlingsgruß werden können.

Schritt #3: Farben

Auch solltest Du auf eine harmonische Farbgestaltung achten. Victorias Wahl fiel auf Blüten in zartem Rosa und Hellblau zusammen mit kräftigem Lila. Wenn Du leuchtende Töne bevorzugst, ist weniger mehr. Sonst wirkt Dein Arrangement schnell unübersichtlich.

Schritt #4: Düngen

Nun üppig Erde rund um die Pflanzen auffüllen und sanft andrücken. Dann den Streudünger auf der Erde verteilen und mit einer Pflanzkelle leicht einarbeiten. Am Ende kräftig gießen.

Schritt #5: natürliche Deko

Deko-Elemente: Victoria hat sich für natürliche Materialien entschieden, um ihren Korb am Ende zu dekorieren. Ihre Erlenzweige und das Moos passen prima zum Gesamtbild.

Auch interessant
vertical_gardening

Terrasse & Balkon

DIY: Hängende Gärten

Pflanzen im Hochformat: In diesem Artikel zeigen wir Dir, wie Du aus Holzleisten und einem Stück Regenrinne ein DIY-Wandregal für Deine Kräuter baust.

Bauen

Ankes Sonnenschutz-Check

Rollladen, Jalousie oder Raffstore – welcher Sonnenschutz passt zu Dir? Lies hier, welche Vorteile und Schwachstellen die verschiedenen Lösungen haben.
LED

Einrichten

Leuchtende Birke

Schöne Außenleuchten sind teuer. Dieser Satz stimmt so lange, bis Du Dich selbst ans Werk machst: Lies, wie Du Birkenholzscheiben zum Strahlen bringst.
GEA Publishing Reutlinger Wochenblatt
© GEA Publishing und Media Services GmbH + Co KG 2022