Reutlinger General-Anzeiger
Sichtschutzzaun
Foto: herbholz

Garten

Mehr Privatsphäre

Ein blickdichter Sichtschutz leistet gute Dienste, wenn Du im Garten gern für Dich bist. Beim Material hast Du die Wahl zwischen Holz, Stein, Hecken, Kunststoff oder WPC.

Sichtschutzzaun aus Holz

Besonders einfach lassen sich Sichtschutzzäune aus Holz, Kunststoff und WPC aufstellen. Dabei haben Holzzäune den Vorteil, dass sie sich optisch gut in die Natur integrieren. Da Du sie meist als Einzelelemente erwirbst, kannst Du in Hinsicht auf Größe und Aufstellungsort frei gestalten. Am schnellsten ist ein durchlaufender Zaun aufgebaut. Wer mehr Abwechslung mag, kann einzelne Elemente mit Büschen im Wechsel anordnen. Beachtenswert ist, dass es bei Holzzäunen große Unterschiede in der Verarbeitung gibt. Beispielsweise sind clever konstruierte Zäune, die das Wasser leicht ablaufen lassen, deutlich beständiger als preisgünstige Produkte in Leichtbauweise. Gut geeignete Holzarten sind Lärche oder Douglasie. Sie müssen nicht behandelt werden und nehmen mit der Zeit eine silbergraue Patina an. Auch mit Blick aufs Design lohnen sich vorausschauende Überlegungen. Ein Zaun aus schlichten Latten fügt sich eventuell harmonischer in Deine Gartengestaltung ein als aufwendig verschachtelte Elemente.

Variable Möglichkeiten mit Steinen

Alternativ zum Sichtschutz aus Holz, bieten Elemente aus Stein ebenfalls eine hundertprozentige Blickbarriere. Neben einer massiv gemauerten Wand hast Du die Wahl zwischen Natursteinmauern und Gabionen. Das sind Drahtkorbmodule, die mit Steinen befüllt werden. Alle drei Varianten punkten mit ihrer extremen Langlebigkeit. Aber Achtung: Mauern müssen statisch sicher sein, weshalb es in diesem Fall nicht ohne fachliche Unterstützung geht.

Blickdichten Sichtschutz gewähren auch Sträucher oder Buchsbaum. Foto: pr

Lebendiger Sichtschutz

Hecken oder Sträucher sorgen für Geborgenheit. Ein kleiner Nachteil ist allerdings der Zeitfaktor. Bis Deine grüne Wand groß beziehungsweise dicht genug ist, vergehen schon ein paar Jahre. Eine Ausnahme bilden Bambushecken. Hier gewinnst Du schon nach einem Sommer eine beachtliche Dichte. Alternativ lässt sich auch Efeu prima als blickdichter Bewuchs einsetzen. Der Pflegeaufwand von Gehölzhecken sollte allerdings in Deiner Planung mitbedacht werden. Denn das regelmäßige Stutzen gehört ab einer gewissen Pflanzengröße zu den regelmäßigen To Dos.

Jetzt weiterlesen
Auch interessant
Pfullingen

Bauen

Konzepte für neue Viertel

Neue Stadtquartiere sollen vielen Menschen Platz bieten. Trotzdem darf die Wohnqualität nicht zu kurz kommen. Ein Weg geht über die Konzeptvergabe.
Tiny House

#AnkeUnterwegs

Erst Grundstück, dann Tiny House

Anke zu Besuch bei einem erfolgreichen Tiny House-Bauherrn: Niclas Schmied erzählt, wie er seinen Traum verwirklicht hat. Und was er nicht mehr machen würde!
Sonnenschutz

Garten

Schutz bei jedem Wetter

Die Sommer werden unbeständiger. Das sollte Dir den Garten aber nicht vermiesen. Sorge mit dem passenden Dach oder Schirm dafür, dass es draußen gemütlich bleibt!
GEA Publishing Reutlinger Wochenblatt
© GEA Publishing und Media Services GmbH + Co KG 2021