Reutlinger General-Anzeiger
diy_hochregal
Vertical Gardening Klassiker Kräuterregal. Foto: DIY Academy

Terrasse & Balkon

Dein Kräuterregal – so geht’s

Balkon-Gärtnern leicht gemacht. Wie baue ich mir ein Regal für meine Kräuter und mein Kleingemüse? Hier die Anleitung!

Du hast nur wenig Platz auf Deinem Balkon, liebst aber frische Kräuter? Kein Problem – dafür gibt es die „vertikalen Gärten“. Hier wird in die Höhe gepflanzt statt in die Breite. Wie Du so ein Projekt selber umsetzt, siehst Du hier.

Material- und Werkzeug

• Holzbretter Dimensionen 9 x 1,8 cm : 2 x 78 x 9 cm (aufrechte Seiten), 8 x 60 x 9 cm
(Querleisten), 1x 56,4 x 9 cm (Bodenbrett) und 2 x 35 x 9 cm (Füße)
• Erde, ca. 40 Liter
• Kräuter im Topf (pro Etage ca. 2 bis drei Stück)
• Vliessack (ca. 80 x 60 cm)
• Holzschrauben (4 x 40 mm)
• Ggf. Lack und Pinsel
• Stichsäge
• Akkubohrschrauber
• Akku-Schleifgerät
• Bürotacker
• Cutter
• Stift und Schere
• Gartenhandschuhe
• kleine Schaufel

Tipp

Wenn Dein kleiner Kräutergarten relativ ungeschützt auf dem Balkon steht, ist es sinnvoll, ein beständigeres Holz zu wählen als günstige Fichte/Tanne. Lärche oder Douglasie sind deutlich witterungsbeständiger. Alternativ oder zusätzlich kannst Du die Holzteile lasieren oder lackieren, bevor Du diese zusammenbaust. Da die Kräuter verzehrt werden sollen, ist es aber wichtig, dass die Erde möglichst keinen direkten Kontakt mit der behandelten Oberfläche hat.

Sieben Schritte zum fertigen Regal

1.Anzeichnen und zuschneiden

Zunächst müssen die einzelnen Bauteile angezeichnet und zugeschnitten werden (siehe Materialliste). Für die Schrägen der Fußteile markierst Du auf den kurzen Seiten etwa die Hälfte und unterteilst die lange Seite in Drittel. Dann verbindest Du die beiden naheliegenden Punkte und schneidest das so entstandene Dreieck mit der Stichsäge ab.

2. Frontseite verschrauben

Leg die beiden langen Seitenteile hochkant parallel zueinander vor Dich. Beginne bündig am oberen Ende, die Querbretter mit gleichmäßigem Abstand (ca. 12,5 cm) aufzuschrauben. Bei relativ weichem Holz musst Du dafür nicht vorbohren. Das unterste Brett endet einige Zentimeter oberhalb der Brett-Enden.

3. Bodenbrett befestigen

Ist die Vorderseite fertig montiert, klemm unten zwischen die beiden
Seiten das Bodenbrett. Dieses sollte schon jetzt relativ stramm sitzen und
bündig abschließen. Passt es nicht mehr, musst Du unter Umständen einige Schrauben nochmals lösen. Das Brett dann von außen durch die Seitenteile mit jeweils vier Schrauben befestigen.

4. Rückseite verschrauben

Nun kannst Du analog zur Vorderseite auch die Querverbindungen der
Rückseite mit den Seitenteilen verbinden. Diese sollten in gleicher Höhe
wie die Bretter auf der Front platziert werden.

5. Fußstützen anbringen

Die beiden Füße werden am unteren Ende der Seiten bündig zum Boden
verschraubt. Die Schrägen zeigen dabei natürlich nach oben. Achtung: Die Schrauben sollten nicht mit den Befestigungen des Bodenbretts kollidieren! Nun hat Dein Kräutergarten einen stabilen Stand.

6. Befüllen

Den vertikalen Garten aufstellen und den Vliessack von oben einsetzen. Hier ist ein zweiter Helfer gut, der beim anschließenden Einfüllen der Erde den Sackrand festhält. Diesen kannst Du aber auch festtackern.
Tipp: Das funktioniert bei nicht zu hartem Holz sehr gut mit einem etwas
größer dimensionierten Bürotacker, da dieser sehr viel schmaler ist als ein normaler Akku- oder Elektrotacker.

7. Bepflanzen

Ist das Vlies prall gefüllt, kannst Du nun von oben nach unten die Kräuter und Gemüsepflanzen einsetzen. An den Seiten vorsichtig einen Schnitt in umgekehrter T- oder X-Form setzen, zur Not etwas Erde herausholen und dann die Kräuter einsetzen. Der obere Bereich eignet sich natürlich am besten für hohe Pflanzen, die Seiten sind perfekt etwa für Erdbeeren oder eher „hängende“ Exemplare.
Vorsichtig angießen und genießen! Schau für weitere DIY-Projekte auch auf https://www.diy-academy.eu .

DIYAcadKraeuterergal7

Bild 1 von 16

Text & Fotos: DIY Academy

Jetzt weiterlesen
Auch interessant
Gießen

Garten

Richtig gießen & düngen

Wenig Regen im Sommer – Dein Garten wird zum Sorgenkind. Aber Du kannst schon jetzt einiges tun, damit er grün bleibt.
ueberdachung

Anzeige

Wohlfühloase mit Überdachung

Solide und trotzdem leicht: Professionelle Terrassenüberdachungen ermöglichen es, bis in den Herbst die Natur zu genießen.
terrasse

Terrasse & Balkon

Nix wie raus!

Barfuß, den Kaffee in der Rechten, das Tablet in der Linken und dann auf die Terrasse – wunderbar! Hier findest Du Tipps zur Gestaltung Deines Wohlfühlortes.
GEA Publishing Reutlinger Wochenblatt
© GEA Publishing und Media Services GmbH + Co KG 2020