Reutlinger General-Anzeiger
vertical_gardening
Regenrinnenregale sind ultraschnell montiert und erlauben eine üppige Bepflanzung. Foto: Bosch/DIY Academy

Terrasse & Balkon

Hängende Gärten

Egal ob mit 1A-Kräuterregal oder Tomatenspalier, Vertical Gardening macht Spaß! Hier Deine Anleitung für ein Regenrinnen-Regal.

Möchtest Du auf dem Balkon gärntern? Dann könnte Vertical Gardening etwas für Dich sein. Planzen und Ernten im Hochformat spart Platz und ist relativ unaufwendig. Und: Es sieht auch noch toll aus.

In vier Schritten zum Regenrinnen-Regal

1. Wand reinigen und Holzleisten vorbohren

Damit die Gartenwand später besser zur Geltung kommt, solltest Du die auserkorene Wandfläche vorab gründlich säubern. Am besten gelingt dies mit einem Hochdruckreiniger. Bevor Du die Bohrlöcher auf die Wand übertragen kannst, bohrst Du mit einem 4 mm Holzbohrer zunächst die Leisten vor – und zwar mittig jeweils 20 cm vom Rand entfernt. Diesen Vorgang bei allen fünf Leisten wiederholen.

2. Unterkonstruktion & Rinnenhalter montieren

Jetzt werden die vorgebohrten Leisten an der Wand montiert. Beginne mit der untersten Leiste und kontrolliere mit einer Wasserwaage, ob die Leiste gerade ist. Dann überträgst Du die Bohrlöcher mit einem Bleistift auf die Wand und bohrst mit einem 8 mm Steinbohrer die Löcher. Anschließend die Löcher für die die restlichen Leisten mit einem Abstand von 30 cm bohren. Zuletzt die Dübel platzieren und die Holzleisten anschrauben. Die Regenrinnen benötigen zwei Halterungen, um stabil zu hängen – diese werden nun an den Holzleisten befestigt. Dazu jeweils rechts und links 25 cm vom Rand der Leiste die Regenrinnenhalter mit dem Akku-Schlagbohrschrauber festschrauben.

3. Abflusslöcher in Dachrinnen bohren

Damit sich die grünen Gewächse in ihrer künftigen Heimat wohl fühlen, sind noch ein paar Vorbereitungen vonnöten. So soll überschüssiges Wasser aus den bepflanzten Rinnen abfließen können. Deshalb solltest Du mit einem 8 mm Bohrer fünf Löcher in jede Dachrinne bohren – sie dienen als Ablauflöcher und beugen Staunässe vor, sodass sich weder Schimmel noch Fäule bilden. Für Metallregenrinnen am besten einen Metallbohrer verwenden, für Plastikrinnen funktioniert ein Holz- oder Metallbohrer. Anschließend die Endkappen aufsetzen und gegebenenfalls mit Heißkleber wasserdicht versiegeln (je nach System unterschiedlich; manche Systeme sind bereits ab Werk wasserdicht). Fertig ist der Vertical Garden!

4. Dachrinnen bepflanzen

Nun befüllst Du die Pflanzkästen mit nährstoffreicher Blumenerde und setzt die ausgewählten Pflanzen ein – am besten so, dass sie genügend Platz zum Entfalten haben. Danach leicht angießen. Die fertig bepflanzten Rinnen anschließend einfach in die Halterungen einhängen.

Bosch_Vertical-Garden_Material

Bild 1 von 6

Foto. Bosch/DIY Academy

Tipp

Beim Anlegen eines Wandgartens ist zu beachten, dass sich nicht jede Pflanze dafür eignet. Generell sollte man zu robusten, flachwurzelnden Arten greifen. Bei vertikalen Gärten im Freien können das herkömmliche Balkonpflanzen und Kräuter sein, die eine Sommersaison lang im Wandgarten wachsen dürfen. Bei senkrechten Zimmergärten ist etwas mehr Planung erforderlich. Wichtigste Voraussetzung für die Wahl der Pflanzen ist, dass sie die Zimmerwärme vertragen. Robuste Farne und so genannte Warmhauspflanzen mit großem Blattwerk wie Monstera, Kletterfeige oder Philodendron-Arten eignen sich sehr gut dafür. Weitere Infos zu DIY-Themen findest Du auf https://www.diy-academy.eu .

Jetzt weiterlesen
Auch interessant
Gießen

Garten

Richtig gießen & düngen

Wenig Regen im Sommer – Dein Garten wird zum Sorgenkind. Aber Du kannst schon jetzt einiges tun, damit er grün bleibt.
ueberdachung

Anzeige

Wohlfühloase mit Überdachung

Solide und trotzdem leicht: Professionelle Terrassenüberdachungen ermöglichen es, bis in den Herbst die Natur zu genießen.
terrasse

Terrasse & Balkon

Nix wie raus!

Barfuß, den Kaffee in der Rechten, das Tablet in der Linken und dann auf die Terrasse – wunderbar! Hier findest Du Tipps zur Gestaltung Deines Wohlfühlortes.
GEA Publishing Reutlinger Wochenblatt
© GEA Publishing und Media Services GmbH + Co KG 2020