Reutlinger General-Anzeiger
Trendfarben
Darf's noch ein bisschen mehr gute Laune sein? Die aktuellen Frühjahrsfarben punkten mit fröhlichen Kontrasten. Foto: Tatta / stock.adobe.com

Wohnen

Mut zur Farbe

Farbe macht Deine Wohnung unverwechselbar. Trends und Tipps für Dein Wohnungsremake erhältst Du von Einrichtungscoach Angelika Hinz.

„Man sollte sich mit den Farben wohlfühlen, die man in seine Wohnung einbringt“. Den Leitspruch hat sich Angelika Hinz auf ihr inneres Mindmap geschrieben. Denn jeder Mensch ist individuell und hat seine gänzlich eigenen Farbvorlieben. Als Einrichtungsberaterin begleitet die Stuttgarterin Menschen, die frischen Wind in die eigenen vier Wände zaubern wollen. Viele sind bei der Planung anfangs zaghaft. „Dabei“, meint sie, „kann man mit Farben und Tapeten tolle Effekte erzielen.“ Im Trend liegen zurzeit großformatige Motivtapeten mit floraler Deko: Blumen, Palmenblätter und Ranken, die sich wunderbar als stilvoller Hingucker eignen. Gerade für Wände, bei denen die Entscheidung über den passenden Bilderschmuck schwerfällt, bieten beispielsweise  romantische Rosenbouquets oder dezente Wildblumen originelle Alternativen. 

Angelika Hinz ist Einrichtungsberaterin und Künstlerin. Ihr Tipp: Neue Farben erstmal im Kleinen ausprobieren. Foto: Angelika Hinz

Genauso spielen die aktuellen Wandfarben auf der Klaviatur starker Kontraste. Die Trendhighlights, die das renommierte Farbinstitut Pantone für Frühjahr und Sommer 2021 ausgegeben hat, sind Sonnengelb und helles Grau. Die kontrastreiche Farb-Kombi soll nach zahllosen Corona-Monaten für eine ausgewogene Stimmungsbalance im Wohnambiente sorgen. Allerdings gilt auch hier zuallererst: Schön ist, was gefällt! 

Neu Einrichten – drei Praxistipps  

Folglich stellt sich die Frage: Was gefällt Dir wirklich? Und welche Farben möchtest Du für eine Weile in Deinem Zuhause haben? Im Baumarkt kann man leicht den Überblick verlieren. Und hast Du Dich endlich entschieden, weißt Du immer noch nicht, ob die gewählte Farbe auch wirklich in Deine Wohnung passt! 

Harmonische Kombinationen erzielst Du, wenn Du einige Basisfarben bestimmst, die in Deiner Wohnung wiederholt auftauchen. Foto: Proflax

Planen mit Konzept

„Das Allerwichtigste ist zunächst ein Farbkonzept“, rät Angelika. Am besten wählt man, bevor man anfängt, eine Hauptfarbe sowie zwei oder drei Akzentfarben aus, die später im Raum immer wieder auftauchen. Wer noch unsicher ist, sollte Weiß als Basis-Ton wählen (zum Beispiel Wände) und dann über Accessoires oder Wohntextilien Farbe für Farbe hinzufügen. „Auf dieses Weise lässt sich Stück für Stück prüfen, wie viele Farben Du verträgst“, ermutigt die Expertin. Die Methode eignet sich auch für Leute, die gern öfter umgestalten und wechselnde Trends aufgreifen: Einfach die alten Wohntextilien und Accessoires gegen solche in aktuellen Tönen austauschen. Damit spart man sich ein kostspieliges Komplett-Tuning.

Großformatige Motivtapeten liegen ebenfalls im Trend. Foto: SCHÖNER WOHNEN Kollektion

Bild 1 von 4

Großformatige Motivtapeten liegen ebenfalls im Trend. Foto: SCHÖNER WOHNEN Kollektion

Kreativ mit Moodboard

Eine weitere Strategie bei der Farbplanung geht nach dem Prinzip „Ton in Ton“. Angelika: „Wer vorsichtig vorgehen möchte, bleibt am besten in einer Farbfamilie und setzt nur mit hellen und dunklen Tönen der gleichen Farbe Kontraste“.  Zusätzlich empfiehlt sie ein Moodboard, auf dem Du Farben und Materialien probeweise kombinierst. Fotos vom Zimmer, von Möbeln und Accessoires hängen hier neben Stoff- und Farbproben sowie  Ausschnitten aus Wohnmagazinen. So kannst Du vor der konkreten Planung optisch herumspielen und Deine Vorstellungen korrigieren.

Farbproben zum Probeschauen

Das Ganze geht auch eine Nummer kompakter: “Die Wunschfarben für die Wände in kleinen Mengen kaufen und auf festeren Bastelbögen auftragen und diese dann aufhängen“, empfiehlt die Farbenspezialistin. Auf diese Art siehst Du auch, ob sich die Farben mit Deiner Einrichtung vertragen und wie sie in Licht und Schatten wirken.

Jetzt weiterlesen
Auch interessant

Wohnen

Ran ans Werk!

Zuerst schnitzen, dann gewinnen. Präsentiere Deinen Halloween-Pumpkin auf dankeanke.de und sichere Dir einen von drei tollen Preisen!
Halloween

Wohnen

Halloween: 5 unschlagbare Tipps

Planst Du eine Halloween-Party, bei der Euch Kälteschauer über den Rücken laufen? Dann lass Dich von Ankes Tipps zum Gruseln im Garten inspirieren.
BEG Förderung Energieeffizienz

Finanzieren

Mehr Förderung, weniger Stress

Ab 2021 ersetzt die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) Förderprogramme des BAFA und der KfW. Ein benutzerfreundlicher Neustart für ein altbekanntes Projekt.
GEA Publishing Reutlinger Wochenblatt
© GEA Publishing und Media Services GmbH + Co KG 2021